Nüsse – gesund naschen. Nicht nur für Eichhörnchen

Haselnusskugeln LOGI AktuellÜber viele Jahre wurden wir vor Nüssen vehement gewarnt: viel zu viel Kalorien und viel zu viel Fett würden diese Nüsschen enthalten. Wegen dieser Warnung wurden sie von Abnehmwilligen, Diabetikern und gesundheitsbewussten Menschen vom Speiseplan verbannt. Nüsse – das war jahrelang nur etwas für Eichhörnchen.

Heute sind wir schlauer. Dank wissenschaftlicher Studien wissen wir nun, dass Nüsse nicht nur wertvolle Inhaltsstoffe liefern, sondern sich auch günstig auf die Gesundheit auswirken. Kein Wunder, denn Nüsse sind eine gute Quelle für Eiweiß, Ballaststoffe, Folsäure, Vitamin E, Kalium, Kupfer und Magnesium sowie weitere biologisch aktive Inhaltsstoffe.

Nüsse sind sehr nahrhaft und deswegen wertvolle Lebensmittel. Dabei ist es egal, welche „Nuss“ man knabbert, über den Salat streut oder in das Gemüse-Curry gibt. Ob Haselnüsse, Walnüsse, Pistazien, Macadamia oder Erdnüsse: sie senken das „schlechte“ LDL-Cholesterin und (im Austausch gegen Kohlenhydrate) die Triglyzeride und halten das „gute“ HDL-Cholesterin stabil.

Nüsse machen satt und lassen dabei den Blutzuckerspiegel nur wenig ansteigen. Sie senken verschiedene Entzündungsmarker und helfen, Herzinfarkte vorzubeugen. Nüsse sind also nährstoffreich und gesund. 

Ab jetzt müssen sich die Eichhörnchen die Nüsse wieder mit uns teilen!

Mehr Infos über den Nährwert und die Inhaltsstoffe von Nüssen und Kernen finden Sie zum Beispiel im „Fett Guide“ von Ulrike Gonder, Heike Lemberger und Dr. Nicolai Worm.

Mit Nussmehlen lassen sich leckere Kuchen und Kekse backen. Rezepte dafür finden sie im LOGI-Backbuch, aus dem auch die leckeren Haselnusskugeln auf dem Foto stammen.

Über den Author
Logish

Hinterlasse einen Kommentar