LOGI-Methode auch zur Prävention von Übergewicht geeignet?

Gurke LOGI Methode klein

Mit dem Fokus auf eine niedrige glykämische Last (GL) und einer erhöhten Eiweißzufuhr ist die LOGI-Methode bestens geeignet, um Gewicht zu reduzieren.

Speisen mit einer niedrigen glykämischen Last beeinflussen den Blutzuckerspiegel, die Sättigung und das Gewicht günstig. Das Eiweißplus im Rahmen der LOGI-Ernährung sorgt für eine gute und langanhaltende Sättigung, verhindert den Abbau fettfreier Muskelmasse und unterstützt dabei, das Gewicht nach einer erfolgten Abnahme zu stabilisieren.

Aber zeigen eine niedrige glykämische Last und ein erhöhter Eiweißanteil in der Nahrung auch bei der Prävention von Übergewicht und Adipositas Wirkung?

Das wurde bei der Auswertung dreier großer Studien erstmalig untersucht.

Daten von mehr als 120.000 Studienteilnehmern

Zu diesem Zweck wurden Daten aus drei prospektiven US-amerikanischen Beobachtungsstudien, der Nurses Health Study (NHS), der Nurses Health Study II (NHS II) und der Health Professionals Follow-Up Study (HPFS) mit insgesamt 120.784 Probanden unter 65 Jahren herangezogen. Diese waren zu Studienbeginn gesund und nicht adipös. Bei den Teilnehmern der beiden NHS-Studien handelte es sich um Krankenschwestern, die Probanden der HPF-Studie waren Männer aus Gesundheitsberufen.

Die Datenerfassung zu den Ernährungsgewohnheiten erfolgte alle vier Jahre mit validierten Häufigkeitsfragebögen. Die Gewichtsverläufe wurden alle zwei Jahre durch eine Befragung erfasst. Insgesamt ging die Auswertung über einen Zeitraum von 16 (NHS II) bzw. 24 Jahren (NHS, HPFS).

Weniger Gewicht bei eiweißreicher, niedrigglykämischer Kost

Im Durchschnitt nahmen die Krankenschwestern der NHS II im Verlauf von vier Jahren 2,1 kg, die der NHS 1,1 kg und die Männer der HPFS 0,7 kg zu. Mit steigender glykämischer Last ging auch die Gewichtskurve der Teilnehmer in die Höhe, und zwar um 420 g pro GL-Anstieg um 50, das entspricht der glykämischen Last von einem Croissant und einem Schokoriegel.

Beim Verzehr eiweißreicher Lebensmittel wie Joghurt, Fisch, Meeresfrüchten, magerem Geflügelfleisch oder Nüssen konnte ein Gewichtsverlust beobachtet werden, der umso besser ausfiel, je niedriger die GL der Speisen war. Teilnehmer die mehr Eier aßen nahmen zu, wenn die glykämische Last der Speisen stieg, bei sinkender GL verloren sie jedoch an Gewicht.

Die Untersuchungen bestätigen die Empfehlungen der LOGI-Methode, weniger hochglykämische Speisen zu essen und diese durch eiweißreiche Lebensmittel zu ersetzen – zur Reduzierung des Gewichts, aber auch zur Vorbeugung von Übergewicht!

Quelle: Smith, JD et al.: Am J Clin Nutr 2015;101:1216-1224 (Link: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25854882)

Über den Author
Logish

Hinterlasse einen Kommentar