Feuriges Gemüse – wir heizen Euch ein!

FeurigesGemuse

Mit diesem LOGI-Rezept heizen wir euch ein wenig ein!
Auch wenn wir den Frühling schon herbeisehnen – die kalten Tage sind noch nicht vorbei. Da tut es gut, innerlich noch mal ein wenig einzuheizen.

Dank der zerstoßenen Chilischote werden in unserem aktuellen Rezepttipp Bohnen, Brokkoli und Paprika zum feurig-scharfen Begleiter für rote Linsen. Das Joghurt-Topping bildet einen kühlenden Kontrast.

Das Capsaicin aus der Chilischote wirkt u. a. antioxidativ und entzündungshemmend. Es kurbelt zudem den Stoffwechsel an und unterstützt die Gewichtsreduktion. Der Verzehr soll sich außerdem positiv auf die Stimmung auswirken.

Also nichts wie ran an die Schote – und natürlich an das LOGIsche Drumherum.

Feuriges Gemüse mit roten Linsen

LOGI-Rezept aus: Vegetarisch kochen mit der LOGI-Methode von Susanne Thiel und Dr. Nicolai Worm

Für 2 Portionen benötigt Ihr:

  • 220 g grüne Brechbohnen
  • 300 g Brokkoli
  • 1 mittelgroße rote Zwiebel (ca. 100 g)
  • 250 g grüne Paprikaschoten
  • ½ TL getrockneter Koriander
  • ½ TL Kreuzkümmel
  • 1 kleine getrocknete Chilischote
  • 40 g Erdnüsse (ungesalzen und ungeröstet)
  • 60 g rote Linsen
  • 2 EL Sesamöl
  • 160 g Vollmilchjoghurt (3,8 % Fett)
  • Salz und Pfeffer

Die Bohnen waschen, putzen und trocken tupfen. Den Brokkoli in kleine Röschen teilen und waschen. Die Brokkoliröschen mit einem Messer halbieren und trocken tupfen. Die Zwiebel abziehen, halbieren und in dünne Spalten schneiden. Die Paprikaschoten waschen, putzen und in mundgerechte Rauten schneiden. Koriander, Kreuzkümmel und Chilischote im Mörser zerstoßen. Die Erdnüsse klein hacken.

Die roten Linsen mit 150 ml Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Bei schwacher Hitze in rund 15 Minuten weich, aber noch leicht bissfest garen.

Inzwischen das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Darin die Bohnen bei schwacher Hitze 4 Minuten garen. Dabei gelegentlich wenden. Den Brokkoli zugeben und weitere 4 Minuten garen und gelegentlich umrühren. Dann die Zwiebeln 2 Minuten mitgaren. Schließlich die Paprika zugeben und das Gemüse unter Rühren noch 2 Minuten bei mittlerer Hitze braten.

Die gegarten Linsen und die zerstoßenen Gewürze unterziehen. Das Gemüse mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf zwei Tellern verteilen, den Joghurt darübergeben oder danebenklecksen und das Linsengemüse mit den Erdnüssen bestreuen.

1 Portion (470 g): ca. 430 kcal, 22 g Eiweiß (21 E%), 26 g Fett (54 E%), 27 g KH Kohlenhydrate (25 E%).

Das Gericht hat mit etwas mehr als 90 kcal pro 100 g eine niedrige Energiedichte und mit knapp 6 g KH pro 100 g auch eine niedrige Kohlenhydratdichte. Einfach perfekt!

Über den Author
Logish

Hinterlasse einen Kommentar